Adventskalender Tür #08

Licht im Advent

Kerzenschein und Gemütlichkeit

An jedem Sonntag im Advent eine Kerze anzünden. Wieso eigentlich?

Der erste Adventskranz wurde 1883 von Johann Hinrich Wichern in einer seiner Erziehungsanstalten aufgehängt. Er hängte ein mit Tannenzweigen geschmücktes Wagenrad im Speisesaal auf. Außerdem hatte er für jeden Adventstag eine kleine Kerze angebracht. An den Adventssonntagen je eine große Kerze. Jeden Tag wurde nun ein weiteres Licht angezündet. Es wurde immer heller in der dunklen Jahreszeit. Das sollte daran erinnern, dass Jesu Geburt als „das Kommen des Lichtes in die Finsternis“ angekündigt wurde, was in der Lage ist, dunkle Herzen zu erleuchten. In Verbindung mit den immergrünen Tannenzweigen symbolisiert der Adventskranz die Hoffnung auf Erneuerung – ein neues Leben. Der Kranz ist für Wichern auch das Symbol für die Krone von Christus – eine Lichtkrone, weil Gott der Inbegriff des Lichtes ist und jede Dunkelheit vertreibt.

DAS WICHTIGSTE FEST

copyright seit 2021 - daswichtigstefest.de - alle rechte vorbehalten