Adventskalender Tür #23

Engel

Wer sind diese Engel-Wunder-Wesen, die zu Weihnachten überall rumhängen?

„Wer von euch hat schon einmal einen Engel gesehen?“ Frau Hiller, die Religionslehrerin der Klasse 3b schaut erwartungsvoll in die Runde. Einige Kinder melden sich. „Letztes Jahr haben wir in Kunst Engel aus Stroh gebastelt und auf Karten geklebt, um sie an Weihnachten zu verschenken“, erzählt Sophie. Max ruft dazwischen: „Engel sind total kitschig! Kleine fette Babys mit Flügeln. Bäh.“ „Und dazu noch nackig!“, ergänzt sein Banknachbar Philipp. In der Klasse wird es unruhig. Einige lachen, andere beschweren sich empört, die Engel seien doch „süß“. „Zum Glück haben manche auch Pfeil und Bogen dabei“, weiß Erik und Jona feixt: „da könnte ja sogar die Lotte besser schießen als so’n dummes Engelchen!“ Wieder erschallt Lachen. Da meldet sich Lia zu Wort: „Also unsere Engel zu Hause sind angezogen und sind keine Babys. Mama sagt immer, die beschützen uns. Deshalb stehen sie das ganze Jahr bei uns im Wohnzimmer und nicht nur an Weihnachten, wie bei meiner Tante.“ 

Frau Hiller unterbricht das Gemurmel: „Puh! Da habt ihr ja ganz schön unterschiedliche Engel gesehen! Aber habt ihr schon einmal einen lebenden Engel gesehen?“ „Die gibt’s doch gar nicht!“, prustet Max los. Aber Lizzy entgegnet sofort: „Meine Oma sagt zu mir immer ‘mein kleiner Engel!’ Und ich bin sehr lebendig!“

„Ok, Kinder“, unterbricht Frau Hiller die Diskussion, „was meint ihr, warum ich euch nach Engeln gefragt habe?“ Blitzschnell hebt Leo seine Hand. „Ja, Leo?“ „In der Weihnachtsgeschichte kommen Engel vor!“ „Sehr gut, Leo“, lobt ihn die Lehrerin, „weißt du auch noch, was die Engel sagten?“ „Ja. Sie sagten ‘Habt keine Angst.’ „Leo, du hast gut aufgepasst, als wir letzte Stunde die Weihnachtsgeschichte gelesen haben,“ freut sich Frau Hiller, „und wer kann mir jetzt noch sagen, warum die Engel überhaupt in der Weihnachtsgeschichte auftauchen?“ Die Kinder denken eine Weile still nach, dann meldet sich Erik. „Ich glaube, sie haben erst Maria und dann den Hirten eine Botschaft überbracht.“

„Ja, sehr gut! Eine Botschaft von Gott!“, ergänzt Frau Hiller und erklärt weiter, „wisst ihr, wir Menschen schreiben Briefe oder Mails oder Whatsapp, um anderen etwas mitzuteilen. Und die Engel überbrachten die Nachricht direkt von Gott an die Menschen. Außerdem, wenn die Engel sagten: ‘Habt keine Angst!’ meint ihr dann wirklich, die Engel sahen aus, wie die von denen ihr vorhin berichtet habt?“ Die Kinder denken angestrengt nach. Dann meint Philipp: „Sie meinen, die Engel sahen stark und wild und mutig aus? Wie so richtige Krieger oder Helden?“ „Ich weiß es nicht,“ antwortet Frau Hiller, „einen Engel, den Gott geschickt hat, habe ich auch noch nicht gesehen. Aber in der Bibel können wir von einigen sehr starken und mutigen Engeln lesen. Wesen, die bei Gott wohnen und uns Menschen eben manchmal helfen oder Nachrichten von Gott überbringen. Und in der Bibel steht, dass immer wenn ein Engel zu einem Menschen kam, dieser viel Angst hatte. Die Engel müssen also eine sehr furchteinflösende Erscheinung gewesen sein.“ „Schade.“, entfährt es Jona, „ich würde gerne mal einen sehen.“ „Warum hat Gott Ihnen denn noch keinen Engel geschickt? Sie sind doch Relilehrerin“, fragt Sophie vorsichtig. 

Frau Hiller schmunzelt: „Tja, vielleicht hat Gott das schon getan, ohne, dass ich es gemerkt habe. Denn manchmal sind die Engel auch nur unser unsichtbarer Schutz. Und als Botschafter hatte ich wohl noch nie einen Engel nötig. wisst ihr, heute haben wir ja Gottes Botschaft sogar schwarz auf weiß!” „Die Bibel,” ruft Lotte dazwischen. „Richtig. Und da können wir nachlesen, was Gott uns sagen möchte und vor allem auch, wie sehr er uns liebt und uns beschützen möchte.” „Echt jetzt?”, fassungslos schaut Leo seine Lehrerin an. „Ja. Jesus würde gern unser Freund un unser Beschützer sein. Er wünscht sich, dass wir ihm ganz vertrauen. Und das ist die eigentliche Botschaft von Weihnachten.” „Mein Opa hat immer gesagt, dass es ein großes Wunder sein müsste, wenn ein Engel kommt”, sinniert Lia. Daraufhin entgegnet Frau Hiller: „Und siehst du, Lia, es ist das größte Wunder, dass Gott nicht nur einen Engel zu uns schickt, sondern sogar seinen Sohn Jesus Christus. Dieses Weihnachtswunder feiern wir an Weihnachten.”

DAS WICHTIGSTE FEST

copyright seit 2021 - daswichtigstefest.de - alle rechte vorbehalten

Neue Inhalte ab November

Weihnachtswunder gibt es jedes Jahr aufs neue. Es passt nur gefühlsmäßig nicht in jede Jahreszeit. Frische Inhalte findest du hier wieder ab November! Du darfst aber gern in den Inhalten aus dem letzten Jahr stöbern.